GROW Design Leadership Program

SCHRÖDER DESIGN

GROW Design Leadership Program – Design Manager

Unser CEO Ruben Strahl ist offiziell Design Leader und Design Manager

Wir freuen uns, Ihnen ein professionalisiertes Design Management und die kompetente Führung von Designprozessen in Ihrem Unternehmen anbieten zu können – Doch was bedeutet das für Sie im Detail? Ihre Vorteile erfahren Sie unten in der Aufzählung.

Ruben Strahl hat das Grow Design Leadership Program 6 Germany erfolgreich abgeschlossen. Während der letzten 10 Monate lernte er viel über Management, Führung und das gesamte Designbusiness. Der angesehene TutorFrans Joziasse hat ihm in dem hoch spezialisierten Programm viele wertvolle Einblicke und Rahmenbedingungen vermittelt und mit konkreten Beispielen namhafter Unternehmen belegt. Die erworbenen Fähigkeiten, Werkzeuge und Methoden stehen bereit um für Sie den Wert von Design zu steigern – mit direkt spürbaren Ergebnissen.

Ich kann es kaum erwarten, das Gelernte als Design Leader auf kommende Herausforderungen und Projekte mit unseren Kunden anzuwenden.

Ruben Strahl

Besonders hervorheben möchte unser Geschäftsführer und Industriedesigner die Tiefe der Inhalte und die direkte Umsetzung als Abschluss der einzelnen Module. Sein Dank gilt seinen Mitstreitenden Andreas Schuessler, Mariana Yzusqui, Alexander Marsch, Valentin Lindau, Volker Stumpf und nicht zuletzt dem CoachFrans Joziasse. Anregende und tiefgründige Diskussionen und das ehrliche Feedback bereicherten das Programm. Durch GROW-Alumni erweitert sich unser Netzwerk an professionellen Kooperationspartnern fortlaufend.

Ihr Mehrwert

  • Als Design Manager ist Ruben Strahl für die Erzielung hervorragender Designergebnisse verantwortlich. Zu diesem Zweck verwaltet er Bereiche wie Designstrategie, Designprozess, Designbriefing und vieles mehr. Dies kann auf drei Ebenen geschehen: strategisch, taktisch und operativ. Die Kernfragen sind `wie?´, `wann?´ & `mit wem?´ ein Projekt durchgeführt wird.
  • Der Führungsstil eines Design Leaders ist etwas intuitiver, visueller und nutzerorientierter als der anderer Führungskräfte. Herr Strahl führt Ihre Organisation zu den gewünschten Designergebnissen und begleitet die Designer und Ihre Stakeholder auf diesem Weg. Obwohl es nicht einfach ist, diese Perspektiven zu kombinieren, weiß Ruben Strahl als professioneller Design Leader, wann und wie er zwischen dem Führen oder Verwalten von Inhalten, Menschen oder Prozessen wechseln kann. Die Kernfragen sind `warum´ & `was´ die Inhalte Ihres Projektes sind.
  • Die Diskussion über Designqualität ist nicht einfach: Wann ist Design gutes Design und wann ist Design gut genug? Es ist wichtig, strukturierte und objektive Diskussionen über Qualität führen zu können. Designqualität steht immer im direkten Zusammenhang mit den Designzielen. Wenn das Design die Designziele erfüllt, ist die Designqualität richtig. Ihr Designmanager legt Designziele fest und steuert die Designentwicklung und -ausführung so, dass die gesetzten Ziele erreicht werden.
  • Ein Designprozess, der Merkmale von künstlerischen und produktiven Prozessen kombiniert, ist ein struktureller und wiederholbarer Ansatz, um Designlösungen innerhalb gegebener Ziele und Beschränkungen zu liefern. Aufgrund des großen Umfangs und des geschäftlichen Kontextes von Design hat es viele Formate. Ruben Strahl baut Ihre Designprozesse auf und passt sie an, stimmt sie mit internen und externen Organisationen ab und führt sie effektiv und effizient durch.
  • `Design in CX´ meint mit Design eine einheitliche Customer Experience zu schaffen. Um sich einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Unternehmen zu verschaffen, ist es entscheidend, ein großartiges Kundenerlebnis zu bieten. Alle Faktoren, die zum Kundenerlebnis beitragen müssen sorgfältig aufeinander abgestimmt werden. Als Design Manager nutzt Herr Strahl die einzigartigen Fähigkeiten des Designs und nimmt eine führende Rolle ein um weitere Funktionen zur Optimierung der Kundenerlebnisse zu nutzen.
  • Designsprachen werden verwendet, um den Wiedererkennungswert einer Marke durch kohärente und konsistente Anwendung von Gestaltungselementen zu steigern. Im Zusammenhang mit verschiedenen Arten von Markenstrategien wendet er Designsprachen an, pflegt und erneuert sie. Dabei verfolgt er nicht nur das Ziel, Markenwert für Ihr Unternehmen zu schaffen, sondern auch die Entwicklungszeit und -kosten zu senken.
  • Eine Designstrategie ist ein übergeordneter Plan zur Erreichung von Designzielen innerhalb eines bestimmten Geschäftskontextes. Sie hilft dabei, übergreifende Geschäftsziele zu erreichen, gleichrangige Strategien aufeinander abzustimmen und die richtigen Entscheidungen in Bezug auf Designressourcen und -fähigkeiten zu treffen. Wir nutzen den Design Strategy Compass, um die Unternehmensmission und -vision mit Ihrer Designstrategie und den entsprechenden Voraussetzungen zu verbinden.
  • Die Designforschung wächst rasch als professionelles Fachgebiet – die Aufdeckung unerfüllter Verbraucherbedürfnisse ist wichtiger denn je. Designforschung ist ein Fachgebiet für sich und darf im Design Management nicht vernachlässigt werden. Ein gutes Management der Designforschung stellt sicher, dass die Ergebnisse der Designforschung wirklich integriert und verknüpft werden, um eine maximale Wirkung in Ihrem Unternehmen zu erzielen.
  • Design schafft Werte. Durch großartige Produkte, Erlebnisse und Dienstleistungen erzeugt Design einen Mehrwert für die Menschen und damit einen wirtschaftlichen Wert für Unternehmen und Organisationen sowie einen Wert für die Gesellschaft und unseren Planeten. Um diesen Wert zu schaffen, sind kontinuierliche Investitionen in oder Budgets für Design erforderlich. Ruben Strahl unterstützt Sie bei der Rechtfertigung dieser Investitionen und führt durch ihre effiziente und effektive Umsetzung. Als Design Manager kennt er den Return of Invest von Design.
  • Wie er ein gutes Designbriefing entwickelt und kommuniziert, weiß unser Design Leader. Das Designbriefing dient nicht nur der Angebotserstellung vor Projektstart, sondern ist vielmehr ein flexibles Dokument, das im Designprozess die Erwartungen und Beurteilungen der Stakeholder abgleicht. Ruben Strahl führt Designer so, dass sie das Design-Briefing mit der richtigen Designqualität erfüllen.
Teilen: